Aktuelle Projekte

Der Bürgerverein engagiert sich mit verschiedenen Projekten für die Lerchenau


Kunst im Freien Raum: „Amicitas“-Skulptur für die LErchenau

Der Name Lerchenau leitet sich vermutlich von dem Vogelnamen „Lerche“ und „Au“ ab. In einer Au findet man häufig singende Lerchen. Zusammen mit dem heutigen Hasenbergl war dieses Gebiet früher ein sehr vogelreiches Jagd-gebiet für Niederwild (Fasane, Hasen, Rebhühner, Enten und weitere).

 

In Anlehnung an diese ursprünglichen Begebenheiten hier bei uns im Münchner Norden hat sich der Bürgerverein auf die Suche nach einem Sinn-bild stiftenden Kunstwerk gemacht. Der Garmischer Bildhauer Stefan Ester entwarf eine Skulptur, welche genau dieses Ziel umsetzt!

Der Künstler beschreibt sein Werk folgendermaßen: „Die Grundidee zum Skulpturenentwurf ist einerseits die plastische Darstellung von „Hasenohren“ und die äußere Form eines „Vogelschnabels“. Beides ist in einer Bogenform zu einem Ensemble gestaltet. Der Bogen als Ausschnitt des Kreises. Der Kreis symbolisch für Gemeinschaft. Die zueinander gestellten, gebogenen Prismen stellen zugleich zwei abstrakt gestaltete Menschen dar. Sie stehen eigenständig für sich und bilden jedoch eine Gemeinschaft.“ Besonders gefällt uns der Name der Skulptur „Amicitas“! In Anlehnung an das lateinische Wort für Freundschaft (amicitia) errichten wir hier ein sichtbares Zeichen des gemeinsamen Miteinanders!

 

Die Skulptur soll an der südlichen Stadtteilgrenze nahe der Lerchenauer Straße Ecke Wilhelmine- Reichard-Straße errichtet werden. Bisher erkannte man den Beginn der Lerchenau nur durch ein unscheinbares Ortsteilschild mit dem Schriftzug „Lerchenau“. Künftig wird hier nun durch die etwa drei Meter hohe Skulptur ein gut sichtbarer Orientierungs- und Identifikationspunkt gesetzt.

 

Stefan Ester ist ein international anerkannter Bildhauer mit einer beeindruckenden Vielzahl an Ausstellungen, Symposien, Wettbewerben und einer stattlichen Anzahl von Arbeiten im öffentlichen Raum. Schauen Sie sich hier seine interessante Vita an!

 

Finanziert werden sollte die gut 10.000 Euro teure Ausführung aus Edelstahl durch Spendengelder, die der Bürgerverein einsammeln sollte. Und daher wenden wir uns auch an Sie: Jeder finanzielle Beitrag hilft! Unterstützen Sie unser Kunstprojekt in der Lerchenau. Ab einem Betrag von 500 EUR werden Sie namentlich auf dem Kunstwerk-Sockel erwähnt und alle Spenden – egal welcher Höhe – sind für Sie steuerlich absetzbar.

Über den aktuellen Entwicklungsstand des Projektes berichten wir regelmäßig in der "Lerchenau Aktuell". Für Fragen stehen wir Ihnen gerne hier zur Verfügung. Und Ihre Spende nehmen wir sehr gerne per Überweisung an den „Bürgerverein Lerchenau e.V., Raiffeisenbank München Nord, IBAN: DE 40 701 694 65 0000 200 255, BIC: GENODEF1M08“ mit dem Stichwort: „Amicitas Spenden“ entgegen. Vielen Dank für diese Geste der Freundschaft!

 

 

Unterstützen Sie unser Kunstprojekt! Bauen wir der Lerchenau ein Orientierungs- und Identifikationspunkt! Jede Spende hilft!